Loslassen und was dann,…..?

Hey Ihr Lieben,
Im Moment sind wir in einer Phase in der wir schon einiges losgelassen haben und wir erhalten gerade vom Universum einen mächtigen Schubser damit wir rasch weiter gehen können.

Das klingt gut, oder ?

Ist es auch, jedoch sind viele von uns an einem sensiblen Punkt ihrer Entwicklung angelangt, vieles in uns will fließen, in die Welt geboren werden- doch gerade in der letzten Zeit werden wir auch mit dem inneren Anteil konfrontiert der noch etwas angstvoll festhält.

Die Angst vor dem Ungewissen lässt uns oft noch festhalten


Oft ist es die unbewusste Angst vor dem Neuen, dem Unbekannten. Es ist ja der Sprung ins Ungewisse.

Dabei vergisst unser Unbewusstes, das jeder Atemzug ein Schritt ins Unbekannte ist, denn wir wissen nicht was in der nächsten Sekunde folgt.

Manchmal ist es aber auch die Leere, die entsteht wenn wir etwas losgelassen haben und in uns freier Raum existiert, die uns Angst macht. Wir fühlen uns so fremd danach, so anders. Mit diesem neuen Gefühl assoziieren wir oft Angst als Freude. Dabei können wir ganz in der Freude sein, denn dieses Gefühl ist das beste Zeichen dafür, das du etwas Entscheidendes losgelassen hast. Nun hast du Platz in dir geschaffen, den du ganz selbstbestimmt füllen kannst!

Dies ist ein Grund zur Freude, finde ich!


Leere ist neuer Raum, den wir selbstbestimmt füllen können


Auch das klingt super easy, ist es aber nicht immer.

Was können wir also konkret machen um mit diesen veränderten Gefühlen umzugehen.

Die Leere lieben lernen!

Das Gefühl der Leere ist ein seltsames Gefühl. Dort wo sonst bekannte und gewohnte Gefühle in uns wirkten, ist durch Loslassen Raum entstanden. Raum den wir nicht kennen. Es ist wie in einem Haus, das wir leer geräumt und durchgeputzt haben. Jetzt ist dieser Raum wie neu. Leer und bezugsfertig.

Stell dir vor wie schön es ist in solch einem sauberen, leeren Raum zu stehen und die Leere für deine kreativen Vorstellungen zu nutzen, was du mit diesem Raum alles machen möchtest.

Genauso ist das mit unserem inneren Raum.

Wir können stolz auf uns sein, ihn so leer und sauber bekommen zu haben!

Die Leere ist so wunderbar, denn nun ist nichts mehr da was uns behindert und den Weg verstellt.

Das unangenehme Gefühl, welches wir dann noch spüren, ist einfach die Leere.

Viele Yogis, Mönche und andere spirituelle Menschen suchen oft lange nach diesem Gefühl der Leere, dem freien Raum in uns.

Sei dir bewusst, was für ein Geschenk es ist, dieses Gefühl wahrnehmen zu können.

Spüre in die Leere hinein!

Großartig ist es nun in die Leere hinein zu spüren. Wahrzunehmen was nun alles weg ist, wovon du dich befreit hast. Allein dies erleichtert dir das Gefühl der Leere.

Und wenn du magst kannst du ihn nun mit viel Bewusstheit und Achtsamkeit mit den Inhalten füllen die du magst, ganz selbstbestimmt!

Viel Spaß beim Spüren deiner Leere

Von Herzen und alles Liebe für dich

Deine Claudia


Hat dir dieser Blogartikel gefallen, dann teile ihn doch auf…

Pin It on Pinterest

Share This